Kategorie: Klimaschutz

"Lernen in der Box"

Die Vision: „Lernen in der Box“

Die Farmbox im Klimaquartier als innovativer Lernort für nachhaltige Bildung! 

1.    Der Ausgangspunkt

Farm in the box – Die Farmbox als Showroom und Info-Zentrale für eine nachhaltige Ernährung und Entwicklung im städtischen Raum.

Um die Energiewende voranzutreiben, muss man die Menschen vor Ort erreichen und informieren. Im Wuppertaler „Klimaquartier Arrenberg“ soll eine multifunktionale Pilot- und Demonstrationsanlage die Bürger informieren, welche klimaneutralen Projekte möglich sind und perspektivisch am Arrenberg umgesetzt werden sollen

2. Zielsetzung

Ziel des Projektes „Lernen in der Box“ ist die Integration der Themen "Urban Farming, Energie, Klimaschutz und Mobilität" in den Schulunterricht der Sekundarstufen I von allgemeinbildenden Schulen in Wuppertal. Damit soll bei Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein, das Wissen, und die Handlungskompetenz zur Auseinandersetzung mit einem aktuell und zukünftig wichtigen Thema gefördert werden.

Mit „Lernen in der Box“ wird Schülerinnen und Schüler das Thema Nachhaltige Ernährung fachlich direkt vor ihrer Haustür in der Farmbox näher gebracht. Durch die Vermittlung systematischer Kompetenzen werden die Schülerinnen und Schüler im Beziehungsgefüge Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik handlungs- und zukunftsfähig gemacht.

Abgestimmt auf die Kernlehrpläne in den relevanten Fächern Ernährungslehre, Sachunterricht, Biologie, Erdkunde, Geschichte und Politik soll ein handlungsorientiertes Lernmodul rund um die Themen der Farmbox entwickelt werden. Vermittelt werden diese im unmittelbaren Umfeld des Klimaquartiers Arrenberg in Wuppertal. Die Schülerinnen und Schüler profitieren dabei insbesondere von der Praxisnähe und der Lernumgebung: Theoretische Inhalte werden durch den praktischen Input konkret und erfahrbar.

Konkret soll das Projekt ein Lernmodul zum Klimawandel, Klimaschutz, Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit für allgemeinbildende Schulen und den offenen Ganztag entwickeln. Das Lernmodul besteht aus mehreren inhaltlichen Bausteinen mit den inhaltlichen Schwerpunkten der Farmbox. Diese stellt es auf der Grundlage des Sachstandes aus Wissenschaft und Forschung, aus Wirtschaft und Gesellschaft schülergerecht dar. Das Lernmodul soll die Schülerinnen und Schüler für Belange einer nachhaltigen Entwicklung sensibilisieren, Gestaltungsoptionen für eigenes energie-, klima,- ernährungs- und mobilitätsbewusstes Handeln in ihrer Lebenswirklichkeit aufzeigen und sie ermuntern, solche Optionen für eine bessere Zukunft verantwortlich wahrzunehmen.

Das Konzept soll mit Hilfe von KURS 21 e.V. und interessierten und engagiertes Schulen gemeinsam entwickelt werden.

Für die Ausarbeitung eines pädagogischen Konzeptes benötigen wir 15.000 € aus den WSW-Klimafonds - bitte unterstützen Sie unser einzigartiges Projekt!

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

2
von 5
329
Stimmen erhalten abgelaufen
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Klimaschutz

Adresse: Simonsstraße 49 , 42117 Wuppertal, Deutschland